Handelsformen:

Form Menge Verkaufskategorie Pharmacode
Lansoyl Gelée 225 g D 002 37 22

Indikation und Wirkung

Zur Symptomatischen Behandlung der Verstopfung

Lansoyl ist ein aromatisiertes Gelee, welches hauptsächlich aus Paraffinöl besteht. Seine abführende Wirkung beruht auf einem mechanischen Prinzip (Erhöhung der Gleitfähigkeit und Erweichung des Darminhalts), so dass die Darmschleimhaut nicht gereizt wird. Das Anwendungsgebiet von Lansoyl ist die symptomatische Behandlung der Verstopfung bei Erwachsenen.

Was sollte dazu beachtet werden?

Bei Verstopfung achten Sie bitte auf ballaststoffreiche Kost (Gemüse, Obst, Vollkornbrot), regelmässige und reichliche Flüssigkeitsaufnahme und genügende körperliche Betätigung (Sport).

Diabetiker müssen den Zuckergehalt des Gelees berücksichtigen.

Anwendungseinschränkungen / Interaktionen

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe sollte das Medikament nicht eingenommen werden.

Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes darf das Medikament nicht eingenommen werden. Patienten die überempfindlich auf Azofarbstoffe, Acetylsalicylsäure sowie Antirheumatika oder Analgetika (Inhibitoren von Prostaglandinen) reagieren, sollten Lansoyl nicht einnehmen.

Das Präparat darf nur gelegentlich und nicht länger als 1 bis 2 Wochen eingenommen werden.

Verwendung

Zum Einnehmen

Ein Esslöffel entspricht 3 Kaffeelöffeln

  • Erwachsene: 1 bis 3 Esslöffel täglich.
  • Kinder von 2 bis 4 Jahren: 1 bis 2 Kaffeelöffel täglich.
  • Kinder von 4 bis 15 Jahren: 3 bis 4 Kaffeelöffel täglich.
  • Kinder unter 12 Jahren: nur auf ärztliche Verordnung.

Die empfohlenen Dosierungen sollten nicht überschritten werden.

Falls kein Behandlungserfolg eintritt sollte keine Erhöhung der Dosierung erfolgen und ärztlicher Rat eingeholt werden.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Dies ist ein Arzneimittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage.